Hotel Schloss und Burg Rabenstein

Knapp neun Kilometer westlich von Chemnitz im Stadtteil Rabenstein liegt die Burg Rabenstein in der Oberfrohnaer Straße 149 und nur einen Steinwurf weit davon entfernt das Hotel Schloss Rabenstein in der Thomas-Müntzer-Höhe 14.

Burg Rabenstein

Es handelt sich um eine recht kleine mittelalterliche Höhenburg. Sie wurde zwischen 1100 und 1200 erbaut und war ursprünglich um einiges größer angelegt. Sie befindet sich auf einem Felsen und war einst von einer langen Ringmauer umfasst, die wiederum von einem Wassergraben umgeben war. Innerhalb der Mauern befanden sich weitere Gebäude. Ende des 15. Jahrhunderts wurde sie teilweise zerstört. Erst ab 1620 begann man das verfallene Gemäuer wieder instand zu setzen. Dabei wurden ihr Elemente im Barockstil wie beispielsweise die geschwungene Turmhaube verliehen.

Hotel Schloss Rabenstein

Das Herrenhaus wurde im Jahre 1776 nahe der Burg errichtet. Gedacht war es als Wohnsitz von Rahel Amalie, der Tochter von Johann Georg Siegert. Ihr Gatte, Hofrat Karl Wolfgang Maximilian Freiherr von Welck, erwarb nach 1785 ganz Oberrabenstein und ließ das gesamte Burgareal im ritterlichen Stil renovieren, wobei die Unterburg entfernt wurde. Hinzu kam eine verschönernde Parkanlage nach englischem Vorbild.

Heute dient das Barockschlösschen mit seinem verzauberten Ambiente als Hotel und Restaurant und kann auch für private oder geschäftliche Events in stilvoller Umgebung gemietet werden.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.