Schlosshotel Kronberg

Nur wenige Kilometer nordwestlich von Frankfurt am Main, inmitten einer traumhaft schönen Parkanlage im Herzen der Ortschaft Kronberg, liegt ein zauberhaftes Fünf-Sterne-Schlosshotel. Es befindet sich in der Hainstraße 25 und diente schon der ehemaligen deutschen Kaiserin Victoria unter der Bezeichnung Schloss Friedrichshof als Refugium.

Historische Bezüge

Die verwitwete Kaiserin benannte sich im Andenken an ihren 1888 verstorbenen Gatten – Kaiser Friedrich III. – um in Kaiserin Friedrich. Da ihr Sohn den ursprünglichen Wohnsitz des Neuen Palais nahe Schloss Sanssouci in Potsdam für sich beanspruchte, musste sie sich eine neue Residenz suchen und ließ sich das Schloss in Kronberg errichten. Friedrichshof war der Witwensitz der mittlerweile 48-jährigen Adelsdame, die dort die meiste Zeit des Jahres verbrachte, wenn sie nicht auf Reisen war. Der Bau des Schlosses dauerte von 1889 bis etwa 1894. Für die Bauplanung war der kaiserliche Berliner Hofarchitekt Ernst von Ihne verantwortlich.

Das Schloss besteht im Wesentlichen aus einer Mischung zweier verschiedener Stile – dem neogotischen Tudorstil und dem deutschen und italienischen Renaissance-Stil. Die zweiflügelige Gebäudestruktur entspricht der alter englischer Herrensitze. Es gibt einen imposanteren Herrschaftsflügel mit hohen Zinnen, einer Steinfassade sowie einem Turm und vielen Erkern. Im Rest und schlichteren Teil des Gebäudes ist der Wirtschaftsflügel untergebracht. Für den regionalen Touch sorgen die hessisch-fränkischen Fachwerkelemente. Seit 1954 wird das repräsentative Schloss Friedrichshof als Hotel genutzt und trägt seither den Titel Schlosshotel KronbergHotel Frankfurt. Es zählt offiziell zu den weltweit führenden Hotels, die als Small Luxory Hotels of the World ausgezeichnet werden und für ihren hohen Standard bekannt sind.

Ambiente der Räumlichkeiten

Was äußerlich wirkt wie ein verschlafenes Jagdschloss, mutet innerlich eher an wie der reinste Prunkpalast. Gäste betreten das Schloss über den Haupteingang, der in die eingeschossige Englische Halle führt, von der aus man zu den übrigen Gesellschaftsräumen des Erdgeschosses und in das Treppenhaus zur Rechten gelangt. Schon in der gemütlich und authentisch eingerichteten Eingangshalle kommt wohlige Stimmung auf. Es gibt viele verschiedene gepolsterte Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen vor dem freskenhaft mit Engelsscharen bemalten Kamin einladen. Für noch mehr Romantik sorgen die goldgerahmten Ölgemälde und die passenden Dekorelemente sowie der riesige Kronleuchter.

Viele der Räume wie beispielsweise die Bibliothek, das Esszimmer oder die Salons sind noch wie früher eingerichtet und noch immer zugänglich und in Gebrauch. Tatsächlich hat man die Gelegenheit, in den ehemaligen Wohnräumen der Kaisergemalin im Obergeschoss zu übernachten. Und auch in den verschieden-klassigen und luxuriös eingerichteten Gästeräumen herrscht ein fürstliches Ambiente.

Das Fünf-Sterne-Hotel bietet insgesamt 61 individuell eingerichtete Zimmer und Suiten. Darüber hinaus sind viele der Räumlichkeiten auch für private oder geschäftliche Veranstaltungen mietbar. Zum Schloss gehört ein etwa 58 Hektar großer Schlosspark, der mit einer 18-Loch-Golfanlage ausgestattet wurde. Und ein weiteres Highlight des Anwesens ist die große Außenterrasse, die sich auf der Rückseite des Hauses befindet und den Gästen einen herrlichen Blick auf den Park bietet.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.