Hotel Burg Gutenfels

Die Burg Gutenfels befindet sich am Nordufer des Rheins im Schlossweg 26, etwa 200 Meter oberhalb des Örtchens Kaub in Rheinland-Pfalz. Aus gutem Grund ist sie für alle vorbeifahrenden Schiffe gut zu sehen, denn was heute für die meisten als malerischer Anblick in der hügeligen Landschaft wahrgenommen wird, diente vor vielen hundert Jahren vor allem einem Zweck: der Beobachtung des Rheinverkehrs und der Erhebung von Wegezöllen. Doch heute kommen die meisten Besucher freiwillig auf die Burg, um eine gute Zeit zu haben, den herrlichen Ausblick auf das wunderschöne Rheintal zu genießen und dabei hin und wieder in der Erinnerung an längst vergangene Tage zu schwelgen.

Seit 2002 ist die markante Burg Gutenfels Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Vermutlich wurde sie zwischen 1220 und 1230 unter der Bezeichnung Castrum Cube von den Reichsministerialen von Boland erbaut. Im Laufe der Zeit wurde die Festung mehrfach erfolglos belagert sowie umgebaut und wechselte den Besitzer. Stilistisch handelt es sich um eine sogenannte Frontturmburg. Sie verfügt über einen 35 Meter hohen rechteckigen Bergfried sowie ein dreigeschossiges Wohngebäude und ist von diversen Verteidigungsplattformen ummantelt.

Inzwischen wurde die Burganlage teilweise in ein Hotel umfunktioniert und ermöglicht Gästen, nach vorheriger Reservierung, die Übernachtung in den alten Gemäuern. Zum Glück handelt es sich aktuell nicht um ein Hotel der Luxusklasse, wodurch sich auch Normalsterbliche einen Aufenthalt noch leisten können. Das ist ohnehin auch im historischen Sinne viel authentischer, da das tägliche Leben der meisten adeligen Burgherrn auf ihren Burgen alles andere als luxuriös vonstattenging und vielmehr mit viel Aufwand verbunden war.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.